Macht und Verantwortung des Europäischen Parlaments: Handlungsanreize, Chancen und Risiken der Neunten Legislaturperiode

 

26. November 2019, 19.30 Uh

Remise, Bludenz

Im Vortrag geht es um die Frage, mit welchen Herausforderungen das im Mai 2019 erneut direkt gewählte, Europäische Parlament konfrontiert werden wird. Ausgehend von der Annahme, dass sich aufgrund des BREXIT und der anhaltenden Stärke rechtsextremistischer und europaskeptischer Parteien in diesem Parlament erstmals seit Einführung der Direktwahl keine Großkoalition aus Christdemokraten (EVP) und Sozialdemokraten (S&D) bilden lässt, beleuchtet Maurer mögliche Konstellationen der Parlamentsarbeit in dessen inneren Gefüge, gegenüber den anderen EU-Organen und Mitgliedstaaten sowie der europäischen BürgerInnenschaft.

 

Prof. Dr. Andreas Maurer, geb. 1965 in Koblenz, arbeitet als Professor, Inhaber des Jean-Monnet-Lehrstuhls für EU-Integration und Leiter des Innsbruck Center for European Research (www.icer.at) am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck. Maurer hat in Frankfurt am Main, Paris und am Europa-Kolleg Brügge Politikwissenschaft, Europa- und Völkerrecht, Sozialpsychologie und Soziologie studiert und an der Universität Giessen bei Reimund Seidelmann promoviert. Er forscht zu Rolle und Funktionen des Europäischen Parlaments, zu Theorie und Konzeption des europäischen Mehrebenenparlamentarismus, zur internationalen Handelspolitik und der institutionellen Entwicklung der EU. Maurer hat zuvor am Institut für Europäischen Politik (Bonn), der Universität zu Köln, als Leiter der Europaabteilungen des Deutschen Instituts für Internationale Politik und Sicherheit und als Vertragsbediensteter im Generalsekretariat des Europäischen Parlaments gearbeitet. 2002 erhielt er den Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages, 2007 den Medienpreis des Vereins der Auslandspresse in Deutschland. Weitere Informationen unter https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/andreas-maurer/index.html.en.

Der Verein allerArt fördert die politische Bildung von jungen Menschen. Für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrlinge ist der Eintritt frei.

DiskursDirekt ist eine Kooperation mit der Volkshochschule Bludenz und dieser Vortrag wird zudem von der Arbeiterkammer Vorarlberg gesponsort.


Eintritt Erwachsene € 8 | Ermäßigt € 6 | Schüler und Lehrlinge frei
Karten und Info +43 (0) 664 500 55 36, info@allerart-bludenz.at, www.allerart-bludenz.at

Mehr Events

Hänsel & Gretel – Erzähltheater für Familien
15/Dez

Hänsel & Gretel – Erzähltheater für Familien

Remise Bludenz
Start 11:00
Ende 11:50
Ticket kaufen
LeinwandLounge: Gott existiert, ihr Name ist Petrunya
18/Dez

LeinwandLounge: Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Remise Bludenz
Start 19:00
Ende 21:30
Ticket kaufen
TIMELESS – Electronic music night
21/Dez

TIMELESS – Electronic music night

Remise Bludenz
Start 20:00
Ende 03:00
Mehr erfahren
LeinwandLounge: Portrait de la jeune fille en feu
08/Jan

LeinwandLounge: Portrait de la jeune fille en feu

Remise Bludenz
Start 19:00
Ende 21:30
Ticket kaufen
Scroll to Top