tanz.art
Hölle, Hölle, Hölle

Transmediale Tanz- & Musikperformance nach Jean-Paul Sartres “Geschlossene Gesellschaft”

 

Drei Tänzer*innen, drei Musiker, ein Live-Visual Artist

Dauer: ca. 60 Minuten (ohne Pause)

Eine Produktion von Ben Pascal und Silvia Salzmann

In dieser neu besetzten Parabel nimmt die bekannte Komödie ihren ewig ausweglosen Lauf und macht uns sprachloser und doch lebendiger als je zuvor. Ausgehend von Jean-Paul Sartres Klassiker “Geschlossene Gesellschaft” entsteht eine multimediale Tanz- und Musikperformance. Die ursprüngliche Darstellung des Sprechtheaters wird bewusst ausgeklammert, um die Rolle der Sprache in die Genres Tanz, Musik und Projektion zu übertragen. Dabei dient Sartres Text als erzählerische Grundlage, wobei die unkonventionelle Übersetzung und speziell im Dialog zwischen den drei Darstellungsformen neue Interpretationsräume öffnet. Im Zentrum befinden sich die Folter-knechte der jeweils anderen, zwei zeitgenössische Tänzerinnen und ein urbaner Tänzer. Ihre Aktionen, Bewegungen und Choreographien werden von drei Jazz- Musikern (zwei Geigen und ein Cello) und durch Live-Projektionen unterstützt.

 

VVK € 14 / € 12 | AK € 16 / € 14

Ermäßigungen für SchülerInnen, Lehrlinge, Studierende, Mitglieder Villa K, Ö1-Club und Verein allerArt.

Mehr Events

Kultur.LEBEN: ARTIS QUARTETT WIEN
24/Jan

Kultur.LEBEN: ARTIS QUARTETT WIEN

Remise Bludenz
Start 19:30
Ende 22:00
Mehr erfahren
Gabi Fleisch “Nägl mit Köpf”
30/Jan

Gabi Fleisch “Nägl mit Köpf”

Remise Bludenz
Start 20:00
Ende 22:00
Ticket kaufen
Kultur.LEBEN: OBERTON STRING OCTET
01/Feb

Kultur.LEBEN: OBERTON STRING OCTET

Remise Bludenz
Start 19:30
Ende 22:00
Mehr erfahren
Scroll to Top