Lobbying in der EU: Wer beeinflusst europäische Gesetzgebung?

Vortrag mit Univ.-Prof. Dr. Andreas Dür

  1. Oktober 2019, 19.30 Uhr

Remise Bludenz

Lobbying spielt eine bedeutende Rolle in der Europäischen Union (EU). Von großen Unternehmen über Gewerkschaften bis Umweltschutzorganisationen versuchen viele unterschiedliche Akteure auf mannigfaltige Weisen Entscheidungen der EU zu beeinflussen. Doch wie viel Einfluss hat dieses Lobbying tatsächlich? Und welche Interessen setzen sich am Ende durch? Die Beantwortung dieser Fragen erlaubt auch Rückschlüsse darauf, ob der schlechte Ruf, der dem Lobbying in Brüssel vorauseilt, wirklich gerechtfertigt ist.

Univ.-Prof. Dr. Andreas Dür ist Professor für Internationale Politik am Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Salzburg. Der gebürtige Bludenzer promovierte am Institut für Politik- und Sozialwissenschaft des Europäischen Hochschulinstitutes in Florenz (2004). Bevor er seine jetzige Tätigkeit aufnahm, lehrte und forschte er am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung und am University College Dublin. Seit 2017 leitet er das vom European Research Council (ERC) finanzierte Forschungsprojekt TRADEPOWER.

 

Der Verein allerArt fördert die politische Bildung von jungen Menschen. Für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrlinge ist der Eintritt frei.

DiskursDirekt ist eine Kooperation mit der Volkshochschule Bludenz und dieser Vortrag wird zudem von der Arbeiterkammer Vorarlberg gesponsort.


Eintritt Erwachsene € 8 | Ermäßigt € 6 | Schüler und Lehrlinge frei
Karten und Info +43 (0) 664 500 55 36, info@allerart-bludenz.at, www.allerart-bludenz.at

Mehr Events

Malaktion Bludenzer stadt.stühle
29/Mai

Malaktion Bludenzer stadt.stühle

Remise Bludenz
Start 14:00
Ende 17:00
Mehr erfahren
Malaktion Bludenzer stadt.stühle
02/Jun

Malaktion Bludenzer stadt.stühle

Remise Bludenz
Start 17:00
Ende 20:00
Mehr erfahren
Scroll to Top