allerArt – Verein zur Förderung von Kunst und Kultur in Bludenz – versteht sich sowohl als kultureller Nahversorger für die Region Bludenz als auch als überregional wirksame Kulturinitiative, die ein breit aufgefächertes Programm von hoher Qualität präsentiert.

Die zentrale Aufgabe der Galerie allerArt besteht darin, dem Publikum in Bludenz und in der Region zeitgenössisches Kunstschaffen zu zeigen. Dabei achten sie darauf, dass KünstlerInnen aus der Region, aus Österreich und internationale Positionen vertreten sind.

Monika Supé, [in]finitum
10. November 2017  bis 7. Jänner 2018

Körper und Raum sind diametral verschieden, lassen sich nicht vereinen und dennoch kann das Eine nicht ohne das Andere sein: denn gäbe es keinen Zwischenraum, ließen sich Körper nicht von einander unterscheiden, und gäbe es keine begrenzenden Körper, dann ließe sich kein Raum erkennen. Körper und Raum sind also zwei Teile eines Ganzen, getrennt durch eine dünne Grenze – die Oberfläche des Körpers. Entlang dieser Grenze bewegt sich Monika Supé, experimentiert mit ihr, zeichnet sie nach oder löst sie auf. So entstehen Gebilde – Körperräume – die in sich Raum abgrenzen und dennoch körperhaft sind.

 

Eröffnung & Performance [in]finitum mit Katja Quittek
Donnerstag, 9. November 2017, 20 Uhr

Künstleringespräch mit der Kuratorin Andrea Fink
Donnerstag, 30. November 2017, 19 Uhr

Verein allerArt
Raiffeisenplatz 1
6700 Bludenz


0043 (0) 664 500 55 36


Öffnungszeiten
Mi – Sa: 15.00 – 18.00 Uhr
Sonn- & Feiertag: 15.00 – 18.00 Uhr

Scroll to Top